Wohltätigkeit mit chinesischen Besonderheiten – chinesische Stiftungen zwischen Parteistaat und Gesellschaft

Vortrag und Online-Gespräch

Dr. Katja Levy, Technische Universität Berlin

Traditionell schreibt die Forschungsliteratur gemeinnützigen Stiftungen in den europäischen und nordamerikanischen Gesellschaften bestimmte Funktionen zu. Dazu gehört u.a. die Umverteilung von Vermögen oder die Verbesserung der Effizienz von Dritte-Sektor-Organisationen. Vielfach erwartet man von diesen Organisationen auch, dass sie als Impulsgeber für gesellschaftlichen Wandel und Förderer von gesellschaftlicher Pluralität fungieren. Katja Levy betrachtet die Entwicklung der gemeinnützigen inländischen Stiftungen in der VR China und fragt nach ihren Spielräumen in der chinesischen Gesellschaft.

Dr. Katja Levy ist Politikwissenschaftlerin und Sinologin. In ihrer Forschung interessiert sie sich insbesondere für die chinesische Zivilgesellschaft, Digitalisierung und Außenpolitik.

Das Online-Gespräch zum Vortrag mit Frau Dr. Levy findet am Montag, den 8. Juni 2020, 18.15 Uhr über die Plattform Cisco WebEx statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Nach Anmeldung senden wir Ihnen einen Zugangslink und Zuschaltdaten zum Termin zu. Anmeldung unter: anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de

Für die Diskussion können auch vorab Fragen an die Referentin formuliert werden unter: anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de

Wir freuen uns, Sie auch auf die neue Publikation von Dr. Katja Levy und Prof. Dr. Knut Benjamin Pissler aufmerksam zu machen, die voraussichtlich Ende Juni 2020 erscheint:

Katja Levy, Knut Benjamin Pissler: Charity with Chinese Characteristics – Chinese Charitable Foundations between the Party-state and Society. Elgar Studies in Law and Society. Edward Elgar Publishing Ltd. 2020, 320 Seiten.

 

 

Montag, 8. Juni 2020, 18.15 Uhr

- Online-Gespräch mit Dr. Katja Levy