China und die Herausforderungen und Chancen der Geopolitik des 21. Jahrhunderts

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider

Die internationalen Beziehungen entwickeln sich gegenwärtig mit hoher Dynamik. Der Aufstieg Chinas, die sich verändernden sino-amerikanischen und sino-europäischen Beziehungen sowie die Erweiterung der BRICS-Staatengruppe sind zentrale Fragestellungen für die Einordnung der internationalen Beziehungen und der Rolle Chinas in der Geopolitik im 21. Jahrhundert. Im Vortrag wird Eberhard Sandschneider die Herausforderungen und Chancen der aktuellen Entwicklungen beleuchten und auch die Dynamiken der Deutsch-Chinesischen Beziehungen diskutieren, insbesondere vor dem Hintergrund der neuen Chinastrategie der Bundesregierung.

Eberhard Sandschneider war von 1998 bis 2020 Professor für Politik Chinas und Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin und von 2003 bis 2016 Otto-Wolff-Direktor des Forschungsinstituts der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP) in Berlin. Heute ist er Partner bei der Beratungsfirma „Berlin Global Advisors“. Er ist international renommierter Experte für Politik und internationale Beziehungen und Autor, Koautor und Herausgeber zahlreicher Publikationen. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen deutsche Außenpolitik, transatlantische Beziehungen, Politik im asiatisch-pazifischen Raum und chinesische Innen- und Außenpolitik.

Montag, den 15. April 2024, 18.15 Uhr

Hybrid-Vortrag