Datenschutzhinweise

 

Der Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen, weshalb wir Sie im Folgenden über die Datenverarbeitung auf unserer Webseite informieren möchten. Die folgenden Datenschutzhinweise beziehen sich auf http://www.konfuziusinstitut-berlin.de sowie die entsprechenden Unterseiten.

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin e.V.
Goßlerstraße 2-4
Tel: 030 / 83 87 28 81
E-Mail: info@konfuziusinstitut-berlin.de

        2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke des reinen Aufrufs der Website http://www.konfuziusinstitut-berlin.de genutzt.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung richtet sich nach der jeweiligen Nutzung und wird im Folgenden dargestellt.

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten bei Aufruf der Website

Wenn Sie die Webseite http://www.konfuziusinstitut-berlin.de aufrufen, werden in den vom Server automatisch erstellten Log-Files Daten gespeichert. Dazu gehören

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Die Erhebung und Speicherung der in den Log-Files gespeicherten Informationen ist erforderlich, um eine dauerhafte Funktionsfähigkeit der informationstechnologischen Systeme und der Website zu Zwecken der IT-Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für Speicherung der Log-Files ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO i. V. m. § 13 Abs. 7 TMG.

Für die Auswertung werden die Log-Files für 30 Tage gespeichert. Danach werden die Daten gelöscht. 

  1. Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

Auf dieser Website können Sie unter dem Reiter Kontakt Anfragen per E-Mail oder über die dort angezeigten Telefonnummern stellen. Ihre Angaben werden zwecks Bearbeitung der Anfrage beim Empfänger gespeichert. Soweit es sich hierbei um personenbezogene Daten wie beispielsweise E-Mail-Adresse und Telefonnummer handelt, werden diese Daten genutzt, um gemäß Ihres Anliegens mit Ihnen in Kontakt zu treten. Die Speicherung der Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, Ihnen die Möglichkeit zu Anfragen geben und diese bearbeiten zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO).

Wenn Sie uns eine E-Mail schicken, verarbeiten wir darin enthaltene personenbezogene Daten ausschließlich für die Beantwortung Ihrer Anfrage und damit verbundene Kommunikation. 

  1. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung entfällt, keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen oder Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen. 

  1. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Sie haben das Recht, datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen jederzeit zu widerrufen. Die Widerrufserklärung kann per E-Mail an info@konfuziusinstitut-berlin.de gerichtet werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. 

  1. Kursanmeldung für Kursangebote mit Beginn bis zum 28.09.2020

Die Anmeldungen zu unseren kostenpflichtigen Kursangeboten mit Kursbeginn bis zum 28.09.2020 werden vom Weiterbildungszentrum der Freien Universität bearbeitet. Sie werden hierzu bei der Anmeldung auf die Webseite des Weiterbildungszentrums der Freien Universität Berlin weitergeleitet. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Veranstaltungsabwicklung verwendet. Bitte beachten Sie für weitere Informationen die Datenschutzhinweise auf der Webseite des Weiterbildungszentrums der Freien Universität Berlin.

        8. Kursanmeldung für Kursangebote mit Beginn ab dem 29.09.2020

ONLINE-BUCHUNGSSYSTEM

Für Kursangebote mit Kursbeginn ab dem 29.09.2020 bieten wir NutzerInnen die Möglichkeit, auf unserer Internetseite unter Angabe personenbezogener Daten die Teilnahme an den Kursangeboten des Konfuzius-Instituts an der Freien Universität Berlin zu buchen. Die Daten werden dabei in einer Eingabemaske unseres Buchungssystems eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses die Einwilligung der Nutzerin / des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt, die Anmelde- und Teilnahmebedingungen (Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kursangebote mit Beginn ab dem 29.09.2020) des Konfuzius-Instituts an der Freien Universität Berlin veröffentlicht und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Folgende Daten werden im Rahmen des Prozesses erhoben:

Verpflichtende Stammdaten:

 Anrede / Geschlecht

 Vorname

 Familienname

 Straße, Nr.

 PLZ, Ort

 Status

Verpflichtende Angaben bei zahlungspflichtigen Angeboten:

 Email

 IBAN

 Kontoinhaber/in

Eine Nutzung und Einsicht der Daten erfolgt durch:

    1. Personal des Konfuzius-Instituts an der Freien Universität Berlin
    2. Hauptamtliches Personal der Verwaltung der Freien Universität Berlin
    3. Beauftragtes Bankinstitut
    4. Systemadministrator (Michael Schrader) zwecks IT-Betreuung und Systempflege
    5. KursleiterInnen des gebuchten Angebots zur Kommunikation im Rahmen der Kursteilnahme und der Zertifikatsvergabe (keine Einsicht in Angaben der Bankverbindung)

Zum Zeitpunkt der Absendung der Buchung werden zudem folgende Daten gespeichert: Datum und Uhrzeit der Buchung, Buchungsnummer, Buchungsverlauf, Überblick über belegte Angebote im Buchungssystem des Konfuzius-Instituts an der Freien Universität Berlin.

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Buchung für den Zeitraum des Zweckes verwendet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben oder außerhalb der Freien Universität Berlin genutzt, sofern keine Einwilligung Ihrerseits vorliegt oder wir zur Weitergabe von Daten gesetzlich verpflichtet oder berechtigt sind (etwa aus Gründen der Strafverfolgung, im Fall einer Plagiatsvermutung oder sonstigen Urheberrechtsverletzungen).

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck für die Erhebung erfüllt wurde.
Bitte beachten Sie, dass beispielsweise auch nach Ablauf der Buchung oder bei Kündigung personenbezogene Daten gespeichert werden können, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, z. B. Bearbeitung von Rücklastschriften oder Erstattungen.

        9. Online-Formate über die Plattform Cisco WebEx

Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bietet das  Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin über das Hochschulrechenzentrum der Freien Universität Berlin digitale Veranstaltungsformate für ein kontaktloses Online-Programm über die Plattform Cisco WebEx an. Für die aktive Teilnahme an den Online-Veranstaltungen benötigen Sie ein Endgerät mit Lautsprecher und Mikrofon und eine stabile Internetverbindung. Die Zuschaltung zu Veranstaltungen kann zum Termin über den Teilnahmelink direkt über Ihren Internet-Browser oder über die Cisco WebEx Desktop-App erfolgen. Für die Zuschaltung zur Veranstaltung über Ihren Browser ist es erforderlich, dass Sie einen Nutzernamen sowie eine E-Mail-Adresse eingeben. Für die Zuschaltung über die Cisco WebEx Desktop-App wird eine gesonderte Installation des Desktop-Programms benötigt. Weitere Informationen zur Plattform Cisco WebEx und Datenschutzhinweise zur Nutzung finden Sie unter https://www.zedat.fu-berlin.de/pub/ZEDAT/Telefonie/Konferenzen/Dokument-zu-Informationspflichten-DSGVO.pdf. Eine Aufzeichnung unserer Online-Veranstaltungen erfolgt nicht.

     10. Eingebettete Youtube-Videos

Auf einigen unserer Webseiteneinträge betten wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen. Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren. Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

      11. Betroffenenrechte

Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, haben Sie folgende Rechte (gemäß Art. 15-20, 77 DSGVO):

  • Recht auf Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung
  • Recht auf Berichtigung, soweit Sie betreffende Daten unrichtig oder unvollständig sind
  • Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, soweit eine der gesetzlichen Voraussetzungen zutrifft und keine gesetzliche Ausnahme entgegensteht
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, insbesondere soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, wenn einer der gesetzlich genannten Gründe eingreift, insbesondere auf Ihren Wunsch hin auch anstatt einer Löschung der Daten
  • Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht, alle bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln
  • Recht auf Einreichung einer Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Zuständige Aufsichtsbehörde ist für Sie jede Datenschutzaufsichtsbehörde