Tag der Konfuzius-Institute 2020

Digitales Festprogramm mit Online-Live-Veranstaltung und Videobeiträgen

欢迎光临! Herzlich Willkommen zum Tag der Konfuzius-Institute 2020!

Wir freuen uns, den Tag der Konfuzius-Institute heute mit Ihnen gemeinsam zu feiern und präsentieren Ihnen ein facettenreiches und kurzweiliges Programm von Online-Beiträgen.

Im Rahmen unseres Festprogramms laden wir Sie am heutigen Samstag, den 26. September 2020, um 15 Uhr zu einer Online-Live-Veranstaltung mit feierlicher Eröffnung und einem Vortrag zur Geschichte und Bedeutung der chinesischen Kalligraphie vom renommierten Wissenschaftler und Kalligraphen Herrn Prof. Dr. Chen Hongjie, Peking-Universität, ein. Der Vortrag zeigt die beeindruckende Vielseitigkeit und Ästhetik der chinesischen Schriftkunst und erläutert ihre gesellschaftliche und kulturelle Verortung. Im Anschluss haben Sie in einem interaktiven Chinesisch-Schnupperkurs die Möglichkeit, die chinesische Sprache kennenzulernen und erste Sätze und Dialoge einzuüben. Sie können sich für die Online-Live-Veranstaltung heute noch bis 14:30 Uhr unter: anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de anmelden (Teilnahme kostenfrei).

Weiterhin finden Sie auf dieser Webseite Videobeiträge mit denen Sie online in die chinesische Kultur eintauchen und künstlerische Darbietungen erleben können. Erhalten Sie in unseren Online-Videos bei einer Teezeremonie Einblicke in die traditionelle Teekultur und lassen Sie sich von Präsentationen von chinesischer Tuschmalerei und Faltkunst begeistern. Darüber hinaus können Sie in einer einführenden Anleitung zu chinesischer Kampfkunst erste Formen des Shaolin-Kungfu erlernen.

Wir freuen uns, Sie zum Tag der Konfuzius-Institute auf diese neue Weise begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Freude bei unserem Programm.

___________________________________________________________________

Chinesische Teekultur

Im alten China galt Tee als der Trank der Götter. Der Legende nach saß der mythische Kaiser Shen Nong unter einem Baum und meditierte, als ein Teeblatt in seinen Becher mit abgekochtem Wasser fiel. Bis heute verbinden wir den Genuss von Tee mit dem chinesischen Alltagsleben. Im Laufe der Jahrhunderte hat China eine eigene, spezifische Teekultur entwickelt. Auch im Westen wurde und wird Tee als belebendes und gesundheitsförderndes Getränk geschätzt. Das Video bietet Ihnen Einblicke in die chinesische Teekultur. Vorgestellt werden verschiedene Teesorten und ihre Zubereitung, das Tee-Set und dessen rituelle Bedeutung.

Chinesische Tuschmalerei

Die chinesische Tuschmalerei zielt weniger auf das Erschaffen eines direkten Abbildes, sondern vielmehr auf das Erschaffen eines Bildes im Spiegel einer ästhetischen Empfindung. Ähnlich der chinesischen Kalligraphie, die prägenden Einfluss auf die Entstehung der chinesischen Tuschmalerei ausübte, geht die Kunstform weit über die rein visuell wahrnehmbaren Aspekte hinaus. Die Künstlerin Wang Lan gibt Ihnen eine Einführung in die philosophischen Grundlagen der chinesischen Tuschmalerei und stellt Ihnen die verschiedenen Malstile und die Bedeutung der Materialien (Pinsel, Tusche, Papier) vor.

Chinesische Faltkunst

Die chinesische Faltkunst ist nach wissenschaftlichen Schätzungen im 1. oder 2. Jahrhundert u. Z. entstanden. Mit der Verbreitung des Papiers nach Japan im 6. Jahrhundert wurde auch die Faltkunst weitergegeben und sollte später unter ihrem japanischen Namen Origami weltweit bekannt werden. Da Papier ein seltenes und teures Material war, blieb die Kunst zunächst wohlhabenden Schichten und besonderen zeremoniellen Zwecken vorbehalten, mit der zunehmenden Zugänglichkeit von Papier wurde sie immer mehr zur Volkskunst. Im Videobeitrag zeigen wir Ihnen Schritt-für-Schritt wie Sie einen Kranich und ein Pandabären-Lesezeichen falten können und laden Sie herzlich zum Mitmachen ein!

Shaolin-Kungfu

Shaolin-Kungfu ist die bekannteste Kampfkunst Chinas und besteht aus einer Vielzahl von Formen und mehreren Kampfsystemen. Die Shaolin-Mönche lernen und lehren Kungfu jedoch nicht um zu kämpfen, sondern um das buddhistische Prinzip der Barmherzigkeit zu befolgen. Das Training ist für sie ein Weg, um sich sowohl körperlich als auch geistig zu entwickeln. Shi Yan Yao, ein Mönch des Shaolin Tempel Deutschland, präsentiert Ihnen eine Einführung und Anleitung zu ersten Formen der traditionellen chinesischen Kampfkunst und erläutert diese. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Zuschauen und Mitmachen!

___________________________________________________________________

PROGRAMM Online-Live-Veranstaltung
Tag der Konfuzius-Institute
Samstag, 26. September 2020, 15–16.30 Uhr

15.00–15.10 Uhr Begrüßung zum Tag der Konfuzius-Institute
15.10–16.00 Uhr Vortrag Prof. Dr. Chen Hongjie, Peking-Universität: „Was ist chinesische Kalligraphie?“
16.00–16.30 Uhr Chinesisch-Schnupperkurs

Die Online-Live-Veranstaltung findet über die Plattform Cisco WebEx statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Nach Anmeldung senden wir Ihnen einen Zugangslink und Zuschaltdaten zum Termin zu. Anmeldung unter: anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de