Hanyu Qiao 汉语桥 Chinese Bridge Wettbewerb für Studierende

Beim jährlichen internationalen Wettbewerb „Chinese Bridge“ (汉语桥) stellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im freundschaftlichen Wettstreit ihre Chinesischkenntnisse unter Beweis. Der Wettbewerb unterteilt sich in „Chinese Bridge“ (汉语桥) für SchülerInnen, in diesem Jahr getragen von den Konfuzius-Instituten Hannover und Stralsund, und „Chinese Bridge“ (汉语桥) für Studierende, welcher dieses Jahr zum 20. Mal stattfindet. Der Schirmherr der Veranstaltung ist die Abteilung für Bildungswesen der Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland.

Der deutsche Vorentscheid des 20. Chinese Bridge-Wettbewerbs für Studierende wird vom Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Konfuzius-Institut Hannover ausgerichtet und findet am Samstag, den 19. Juni 2021, online statt. Interessierte Studierende haben erneut die Möglichkeit vom jeweils regionalen Konfuzius-Institut für die nationale Vorauswahl vorgeschlagen zu werden. Die Erst- und Zweitplatzierten dürfen als TeilnehmerIn (1. Preis) und ZuschauerIn (2. Preis) am Finale des Wettbewerbs in China teilnehmen. Darüber hinaus gibt es Sprachstipendien und weitere Preise zu gewinnen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Bewerben können sich Studierende zwischen dem 18. und 30. Lebensjahr

  • die an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind,
  • die keine chinesische Staatsbürgerschaft besitzen,
  • die kein Elternteil mit chinesischer Herkunft haben,
  • deren Muttersprache nicht Chinesisch ist,
  • die zuvor nicht als KandidatIn am Chinese Bridge-Wettbewerb in China teilgenommen haben,
  • die insgesamt nicht mehr als ein Jahr in China gearbeitet oder studiert haben.

Anmeldefrist:

Anmeldefrist für die Vorauswahl am Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin ist Mittwoch, der 07. Mai 2021. Bewerbungen richten Sie bitte mit dem ausgefüllten Formular für die Anmeldung zum Wettbewerb per E-Mail an hanyuqiao2021@gmail.com.

Information zur Anmeldung:

Alle deutschen Konfuzius-Institute bzw. die KandidatInnen selbst (im Falle, dass es in ihrem Bundesland kein Konfuzius-Institut gibt) senden die ausgefüllten Anmeldeformulare bis zum 07. Mai 2021 per E-Mail hanyuqiao2021@gmail.com an das Konfuzius-Institut Berlin.

Jedes Konfuzius-Institut in Deutschland kann bis zu drei KandidatInnen für die Teilnahme zum Vorentscheid in Berlin empfehlen. Bundesländer ohne Konfuzius-Institut können ebenfalls bis zu 3 KandidatInnen stellen. Der Veranstalter behält sich nach Überprüfung der Anmeldung das Recht vor, im Falle der Nichterfüllung der Teilnahmebedingungen, die Teilnahme abzusagen.

Ablauf des Vorentscheids in Deutschland 2021

Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen wird der Chinese Bridge Wettbewerb nicht vor Ort am Konfuzius-Institut in Berlin stattfinden. Stattdessen wird der Wettbewerb online über die Videokonferenz-Plattform Zoom am Samstag, den 19. Juni 2021 durchgeführt, technisch unterstützt vom Konfuzius-Institut Hannover.

Die KandidatInnen stellen ihre Fähigkeiten beim Chinese Bridge Vorentscheid in drei Teilgebieten unter Beweis. Das sprachliche Ausdrucksvermögen steht dabei im Vordergrund. Pro KandidatIn steht ein Zeitfenster von insgesamt 12 Minuten zur Verfügung, das wie folgt unterteilt ist:

  • Live-Vortrag (3 Minuten) zum Wettbewerbsmotto: 天下一家 One World, One Family.
  • Live-Beantwortung (4 Minuten) von drei Fragen zu den Themen Landeskunde, Kultur und Sprachkenntnisse
  • Einsendung eines Videos (5 Minuten) mit einer eigenen künstlerischen Darbietung bis zum 07. Juni 2021.

Das Anmeldeformular und die Einladung mit weiteren Informationen zu dem diesjährigen „Chinese Bridge“ Wettbewerb finden Sie hier:

Anmeldeformular Chinese Bridge 2021

Einladung Chinese Bridge für Studierende 2021

 

Kontakt:

Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin

Goßlerstr. 2-4

14195 Berlin

Tel.: +49 30 838 728 81

Fax: +49 30 838 472 881

E-Mail: hanyuqiao2021@gmail.com