Chinesisch als Fremdsprache: Theorie und Praxis

UNTER DER LEITUNG VON PROF. HUANG LI UND PROF. DR. LI HAIYAN, PEKING-UNIVERSITÄT

Die Weiterbildung gibt wichtige Einblicke in die Forschungsfelder:

  • Zweitspracherwerb und Unterrichtsdidaktik für Chinesisch als Fremdsprache
  • Wortschatztraining und Vokabelvermittlung
  • Chinesische Grammatik und Grammatikvermittlung

Durch die Weiterbildung erhalten die TeilnehmerInnen eine Einführung in Grundlagen und aktuelle Entwicklungen in Forschung und Praxis zu Zweit- und Fremdsprachendidaktik im Allgemeinen sowie der Grammatik- und Wortschatzdidaktik des Chinesischen im Besonderen.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Chinesischlehrende im Schuldienst als auch an Studierende in der Abschlussphase mit Schwerpunkt Chinesisch als Fremdsprache und angehende ChinesischlehrerInnen.

PROF. HUANG LI ist Associate Professor an der Fakultät für Chinesisch als Fremdsprache an der Peking-Universität. Er blickt auf 25 Jahre Lehre der Chinesischen Sprache vor Lerngruppen mit unterschiedlichsten Vorkenntnissen zurück. Sein Forschungsgebiet umfasst Chinesisch als Fremdsprache und chinesische Didaktik. Er ist Autor einer Monografie, zahlreicher Artikel und Co-Autor chinesischer Lehrbücher.

PROF. DR. LI HAIYAN, Associate Professor und Vize-Dekanin der Fakultät für Chinesisch als Fremdsprache an der Peking-Universität, Gastlektorin an der Universität von Lubljana, Slowenien, und der Oxford University, GB. Sie hat überdies langjährige Erfahrungen in der Weiterbildung von Chinesischlehrkräften, Erstellung von Testunterlagen und Lehrbüchern, u.a. zum kommunikativen Chinesisch, und ist Autorin zahlreicher Fachpublikationen.
 

Unterrichtssprachen Chinesisch und Englisch

Anmeldung unter: anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de

Die Weiterbildung ist kostenfrei

Samstag, 25. April 2020

10–17 Uhr