Hanyu Qiao 汉语桥 Chinese Bridge Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Deutschlandfinale 20.06.2020 in Trier

Der internationale Schüler-Wettbewerb für die chinesische Sprache „Chinese Bridge“ bietet Schülerinnen und Schülern aus aller Welt die Chance, in China zusammenzukommen und ihre Chinesisch-Fähigkeiten auf einer internationalen Bühne unter Beweis zu stellen. Der „Chinese Bridge“ Schüler-Wettbewerb erfreute sich in den vergangenen zwölf Jahren steigender Beliebtheit: Am ersten Finale in China nahmen 2008 etwa 20 Nationen teil, im elften Finale im Jahr 2018 waren es bereits mehr als 100 Nationen.

Der deutsche Vorentscheid des dreizehnten Schüler-Wettbewerbs 2020 wird von der Abteilung für Bildungswesen der Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland getragen und mit Unterstützung des Konfuzius-Instituts Trier organisiert. Die zwei GewinnerInnen des deutschen Vorentscheids werden am Finale in China teilnehmen, für weitere TeilnehmerInnen gibt es Stipendien des Konfuzius-Instituts und Sachpreise zu gewinnen. Die SiegerInnen des Finales in China erwarten attraktive Preise, unter anderem ein Sprachstipendium in China.

Aufgrund der Coronakrise wird der Chinese Bridge Wettbewerb nicht vor Ort am Konfuzius-Institut in Trier stattfinden. Stattdessen wird der Wettbewerb online über die Videokonferenz-Plattform Zoom am Samstag, den 20. Juni 2020 durchgeführt.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen:

1. bis zum 06. Juni 2020, 18:00 Uhr: Einsendung eines Videos vom Vortrag zum Wettbewerbsmotto „Fly high with Chinese“ (3 Minuten) und eines Videos (5 Minuten) mit einer eigenen künstlerischen Darbietung an Google Drive, Downloadlink per E-Mail an kitrier2020@gmail.com.

2. am 20. Juni 2020: Live-Beantwortung von Fragen zu den Themen Landeskunde, Kultur und Sprachkenntnisse

Laden Sie die Dateien bis zum 6. Juni um 18:00 Uhr auf die dafür vorgesehene Plattform hoch und senden Sie das Namensblatt und die Datenschutzerklärung an das ereignisspezifische Postfach.

Teilnahmevoraussetzungen:

– Vollendung des 15. Lebensjahres
– keine chinesische Staatsbürgerschaft
– kein Elternteil chinesischer Herkunft
– gute Ausdrucksfähigkeit, Lese- und Schreibkompetenzen in chinesischer Sprache, aber Chinesisch nicht als Muttersprache
– landeskundliche Kenntnisse über China
– Kenntnisse bzw. Beherrschung einer chinesischen „kulturellen Praxis“ (chinesische Lieder, Musik, Tanz, Akrobatik, Kalligraphie, traditionelle Tuschemalerei, Scherenschritt, Wushu oder Vergleichbares)
– Wer schon einmal den ersten, zweiten oder dritten Platz in der nationalen Vorrunde belegt hat und/oder bei der Endrunde in China dabei war, kann nicht ein zweites Mal am Wettbewerb teilnehmen

Preise 

Die zwei GewinnerInnen des deutschen Vorentscheids werden am Finale in China teilnehmen, als weitere Preise gibt es Stipendien des Konfuzius-Instituts und Sachpreise zu gewinnen

Anmeldefrist 

Anmeldeschluss ist der 6.6.2020. Das Antragsformular finden Sie zum Download auf unserer Webseite. Beachten Sie bei postalischer Zustellung unbedingt den Postweg von 2-3 Tagen!

Das Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin unterstützt interessierte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg bei der Vorbereitung auf den Wettbewerb. Bei Fragen bezüglich der Vorbereitung oder den Materialien stehen wir unter:info@konfuziusinstitut-berlin.de gern zur Verfügung!

Kontakt Konfuzius-Institut der Universität Trier

Anschrift: Im Treff 23 1. OG rechts, 54296 Trier

Ansprechpartnerin bei Rückfragen:
Frau Dr. Yi Li (chinesische Direktorin)

E-Mail:  liyi@uni-trier.de, chinesebridge2020trier@gmail.com

Tel:+49(0)651-201-3200/4980

 

Downloads

2020-Anmeldeformular

2020_Ablauf

Erklärung zu Datenschutz

 

 

 

20. Juni 2020 - online

Veranstaltung des Deutschlandfinales durch das Konfuzius-Institut der Universität Trier