Changing Places. Chinese Migrants in Cities – Migrants in Chinese Cities

Unter der Leitung von Prof. Dr. Bettina Gransow, Freie Universität Berlin, und Dr. Katja Levy, Technische Universität Berlin

Städte – nicht Länder – sind die Ziele weltweiter Migration. In China mit seiner rapiden Urbanisierung zeigt sich dieser Trend besonders deutlich: in den großen Wellen von Land-Stadt-Migration der letzten drei Jahrzehnte sowie in der Internationalisierung chinesischer Metropolen. Aber auch amerikanische, europäische, andere asiatische und zunehmend afrikanische Städte sind für ganz unterschiedliche Gruppen chinesischer Migrant*innen attraktiv.

Ziel des Workshops ist es, an ausgewählten Beispielen wie Beijing, Guangzhou, Paris, Berlin u.a. Städten Diskurse und Maßnahmen zur lokalen/städtischen Migrationspolitik in ihren nationalen und globalen Kontexten zu beleuchten und sie in Relation zu den Sichtweisen und Realitäten, der Handlungsmacht, den Organisationsformen und Perspektiven migrantischer Akteure selbst zu setzen. Mit einem doppelten Fokus auf chinesischen und globalen Migrations- und Urbanisierungsfragen will der Workshop zu einem umfassenderen Verständnis des Verhältnisses von Zuwanderung und Stadtentwicklung beitragen.

Freitag und Samstag, 15.und 16. Mai 2020 - Termin entfällt