Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin
 

Stipendien der Konfuzius-Institute

Das Chinesische Staatliche Büro für Chinesisch als Fremdsprache (Hanban) gewährt Stipendien, um den Aufbau der Konfuzius-Institute zu unterstützen, die Verbreitung der chinesischen Sprache und Kultur zu fördern und Vertreter/innen mit dem Chinesischen verbundener Berufe heranzubilden. In diesem Jahr fungieren 150 chinesische Universitäten als Gastgeber-Institutionen für Stipendiaten, die verschiedenste Fächer anbieten.

Kategorien und Bewerbungsvoraussetzungen

  • Bewerber/innen dürfen nicht die chinesische Staatsbürgerschaft besitzen,
  • müssen bei guter Gesundheit,
  • zwischen 16 und 35 Jahren alt sein (Chinesischlehrende sollten nicht älter als 45 Jahre, Bachelorstudenten nicht älter als 20 Jahre sein)

Stipendien für ein Semester

Beginn: Herbst 2016 bzw. Frühling 2017

In dieser Kategorie werden Stipendien für 5 Monate vergeben.

  • Bewerber sollen keine frühere Studienerfahrung in China,
  • mindestens 120 Punkte in der schriftlichen HSK-Prüfung der Stufe 2,
  • mindestens 40 Punkte in der mündlichen HSK-Prüfung der Elementarstufe erreicht haben.

Anstelle eines HSK- können Bewerber ein BCT-Zertifikat (A) mit mindestens 100 Punkten bzw. ein BST-Zertifikat (mündlich) mit mindestens 120 Punkten einreichen.

Stipendium für ein akademisches Jahr

Beginn: Herbst 2016

In dieser Kategorie werden Stipendien für 11 Monate vergeben. Bewerben können sich Studenten von Konfuzius-Instituten, Übersee Chinesisch-Lehrer, Studenten mit Hauptfach Chinesisch und HSK-Test-Absolventen mit herausragenden Ergebnissen. Internationale Studenten, die derzeit in China studieren, dürfen sich nicht bewerben.

  • Bewerber sollen mindestens 180 Punkte in der schriftlichen HSK-Prüfung der Stufe 3
  • mindestens 60 Punkte in der mündlichen HSK-Prüfung der Elementarstufe vorweisen können.

Anstelle eines HSK- können Bewerber ein BCT-Zertifikat (A) mit mindestens 180 Punkten bzw. ein BST-Zertifikat (mündlich) mit mindestens 180 Punkten einreichen.

Stipendium für den Masterstudiengang »Chinesisch
als Fremdsprache« (MTCSOL)

Beginn: Herbst 2016

Diese Kategorie unterstützt Studenten für 2 akademische Jahre. Für eine Förderung bewerben können sich:

  • Lernende an Konfuzius-Instituten mit ausgezeichneten Chinesischkenntnissen
  • Chinesischlehrende unter 45 Jahren
  • Gewinner des „Chinese-Bridge“-Wettbewerbs für Fortgeschrittene im Chinesischen an ausländischen Ober- und Hochschulen
  • Absolventen ausländischer Hochschulen, die einen Master in chinesischer Sprache absolviert haben
  • Kandidaten mit herausragenden Leistungen in HSK-Prüfungen

Bewerber sollten einen Bachelorabschluss oder einen äquivalenten Abschluss, mindestens 180 Punkte im HSK (Level 5) und 50 Punkte im HSKK Test (Mittelstufe) erworben haben. Studenten, die Arbeitsverträge von Institutionen einreichen können, in denen Sie nach dem Studium arbeiten, werden bevorzugt. Außerdem müssen die Bewerber eine schriftliche Erklärung darüber abgeben, dass sie sich nach dem Abschluss mindestens 5 Jahre im Bereich Chinesisch als Fremdsprache engagieren. Für besonders herausragende Absolventen wird der Hanban sich für eine Anstellung als Chinesischlehrer im eigenen Heimatland einsetzen.

Stipendium für ein Studienjahr + MTCSOL

Diese Kategorie unterstützt Studenten für 3 akademische Jahre. Bewerber sollen Arbeitsverträge von Konfuzius-Instituten oder anderen Lehreinrichtungen vorweisen können, an der sie nach Abschluss des Studiums eine Anstellung annehmen. Bewerber sollten einen Bachelorabschluss oder einen äquivalenten Abschluss, mindestens 180 Punkte im HSK (Level 3) und 60 Punkte im HSKK Test (Beginner) besitzen.

Stipendium für den Bachelorstudiengang »Chinesisch
als Fremdsprache« (BTCSOL)

Diese Kategorie unterstützt Studenten für 4 akademische Jahre. Bewerber sollten das Abitur oder einen höheren Bildungsabschluss haben, mindestens 180 Punkte im HSK (Level 3) und 40 Punkte im HSKK Test (Mittelstufe) besitzen.

Sommer-Stipendium für 4 Wochen

Juli bis August 2016

Das Stipendium fördert das Lernen der Chinesischen Sprache und ist offen für Kursteilnehmer von Konfuzius-Instituten. Die Bewerber müssen ein HSK- oder BCT- Zertifikat vorweisen und dürfen vorher noch nicht in China studiert haben. Ihrem Sprachniveau entsprechend, wird Hanban/Confucius Institute Headquarters eine passende Studieninstitution in China vorschlagen.

Gewinner des “Chinese Bridge”-Wettbewerbs, denen das Konfuzius-Institut-Stipendium-Zertifikat verliehen worden ist, können sich mit Verweis auf das im Zertifikat aufgeführte Stipendium bewerben.

Leistungsumfang und –bestimmungen

Stipendiaten sind von Studiengebühren befreit. Kosten für die Unterrichtung, allgemeine Organisation, Kompetenzprüfungen in Chinesischer Sprache (HSK/HSKK), sowie kulturelle und soziale Aktivitäten für Stipendiaten werden von den Gastuniversitäten übernommen. Kosten für die Unterbringung sind ebenfalls von den Gastuniversitäten zu tragen, die für die Stipendiaten eine kostenfreie Unterkunft (gewöhnlich Doppelzimmer) bereitstellen sollten. Studierende, die mit Erlaubnis der Universität außerhalb des Universitätscampus wohnen, haben Anspruch auf ein monatliches bzw. vierteljährliches Förderungsgeld in Höhe von 700 RMB monatlich.

Stipendienzahlungen für die monatlichen Lebenshaltungskosten liegen für Studenten, die ein Jahr oder ein Semester in China studieren, bei CNY 2500 und für Masterstudenten bei CNY 3000.

Bewerbung

Weitere Informationen zu Gastinstituten und Fächerwahl finden Sie auf http://cis.chinese.cn. Nach Einrichtung eines Benutzerkontos erfolgt hier die Bewerbung über ein Online-Formular.

Bewerbungen aus dem Berliner und Brandenburger Raum werden durch das Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin beurteilt und ggf. zur Berücksichtigung empfohlen.

Die endgültige Entscheidung über die Stipendien-Vergabe obliegt dem Hanban. Nach der Auswahl durch eine Expert/innen-Kommission werden die Namen der angenommenen Stipendiat/innen auf der Website veröffentlicht und den Betreffenden durch das Konfuzius-Institut bekannt gegeben.

Das Gastinstitut lässt den Stipendiat/innen die nötigen Dokumente und Hinweise zur Einschreibung durch das empfehlende Konfuzius-Institut zukommen.

Bewerbungsunterlagen

Scans der folgenden Dokumente sind mit der Online-Bewerbung hochzuladen:

  • Fotoseite des Reisepasses,
  • Zeugnisse von HSK-, HSKK- oder BCT-, BST- Prüfungen. (Gewinner der Finalrunde des „Chinese Bridge“-Wettbewerbs können alternativ die Gewinnerurkunde und das Konfuzius-Institut-Stipendium-Zertifikat einreichen.)
  • Ein Empfehlungsschreiben mit der Signatur des Leiters des Empfehlenden Instituts (bitte legen Sie objektive Einschätzungen über den Bewerber vor, einschließlich Informationen darüber, ob der Bewerber Schüler eines Konfuzius-Instituts oder anderer Institute ist. Sprachlehrer sollten einen Beschäftigungsnachweis vorlegen sowie ein Referenzschreiben von dem Institut, an dem sie angestellt sind.
  • notariell beglaubigte Abschlusszeugnisse oder Studienbescheinigungen,
  • bei Bewerber/innen unter 18 Jahren: eine rechtlich bindende Vollmacht für eine mit der gesetzlichen Vormundschaft betraute Person in China,
  • sonstige vom Gastinstitut geforderte Dokumente.

»Confucius China Studies Program«
für Doktoranden und Post-Docs

Joint Ph. D. Fellowship

Promotionsstipendium mit China-Aufenthalt zwischen 6 Monaten und 2 Jahren

Ph. D. in China Fellowship

Stipendium für ein volles Promotionsstudium in China (3-4 Jahre)

»Understanding China« Fellowship

Post-Doc-Stipendien für China-Forschungsaufenthalte zwischen 2 Wochen und 5 Monaten

Young Leaders Fellowship

Kurzzeit-Forschungsstipendien (2 Wochen bis 6 Monate) für den deutschen Führungskräftenachwuchs (mind. B.A.-Abschluss)

Reisekostenzuschüsse

für die Teilnahme an internationalen Konferenzen in der Fachrichtung Sinologie/Chinastudien

Finanzielle Förderung von Publikationen

in der Fachrichtung Sinologie/Chinastudien, detaillierte Ausschreibung (engl./chin.) unter: http://ccsp.chinese.cn/

HSK-Informationen

HSK (Chinese Proficiency Test- 汉语水平考试) ist ein international standardisierter Test zur Messung der Chinesisch-Kenntnisse von Nicht-Muttersprachlern.

Der HSK Test besteht aus einem geschriebenen und einem gesprochenen Teil.

Prüfungstermine HSK und HSKK 2016

Anmeldung bis: 19.September 2016 / Prüfung: 16.Oktober 2016

Möglichkeit zur Teilnahme an schriftlicher und mündlicher Prüfung. Bekanntgabe der Ergebnisse: 16. November 2016.

Ansprechpartnerin am Konfuzius-Institut
an der Freien Universität Berlin

Wang Yan
Tel. 030 / 838-59580
E-Mail: yan.wang@fu-berlin.de

Ji Rong
Tel. 030 / 838-59580
E-Mail: rong.ji@fu-berlin.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do. 14 – 18